File Icons
 

TE5T ARCHITEKTEN

Projekte
File Icons

Rooftop Penthouse

Fertigstellung: 2017

Haus für Wohnungslose

Fertigstellung: 2016

Guggenheim Helsinki

Wettbewerb: 2014

Fast-Detect

Innenraumgestaltung: 2014

Dachauerstrasse

Wettbewerb: 2014

Anbau Ottobeurerstrasse

Entwurf: 2012

Fertigstellung: 2013

Das bestehende Gebäude wird bereits als Mehrgenerationenhaus genutzt und soll mit dem geplanten Anbau nun auch Platz für die nächste Generation ermöglichen. Geplant wurde ein Anbau von 2 Wohngeschossen, sowie einen Balkonneubau an das Bestandsgebäude. Der Anbau fügt sich harmonisch an den Bestand und bietet der jungen Familie den nötigen Wohnraum für die Zukunft. Das Bestandshaus bleibt bestehen und wird mit der Erweiterung nachhaltig und sinnvoll ergänzt.

Restaurant Victualia

Entwurf: 2012

Fertigstellung: 2013

Für die Sodexo Service GmbH entstand in Zusammenarbeit mit m8 architekten ein neues Restaurantkonzept. Der Entwurf sieht eine Mischung aus Restaurant und Kantine vor. Eine Besonderheit stellt die offene Showküche dar.

iF Award 2010

Wettbewerb: 2010

Für die Schweizer Gemeinde Silvaplana im Engadin wurde in Zusammenarbeit mit Prof. Richard Horden und dem Lehrstuhl für Gebäudelehre der TU München ein Event Centre entwickelt - der Silvaglider. Es entstand eine transportable und multifunktionale Architektur, die sich optimal für Events im alpinen und sportiven Bereich eignet. Der große Wiedererkennungsfaktor des Silvagliders basiert auf der aerodynamischen und fließenden Form, die von der eleganten Kontur eines Paraglideschirmes inspiriert wurde.

Einsteinstrasse

Entwurf: 2010

Fertigstellung: 2014

Für das Bauvorhaben Einsteinstraße haben wir zusammen mit den Boos Architekten eine Fassadenstudie und mehrere Visualisierungen gemacht. Die prominente Ecksituation verlangte besonderes Augenmerk auf die städtebauliche Einbindung und den Dialog mit der Nachbarbebauung. In mehreren Stufen wurde der Entwurf mit den Planern und der Stadt angepasst.

Therme Amade

Fertigstellung: 2010

Bruttorauminhalt: 41.600 m³

Gesamtkosten: ca. 15.800.000 €

Für Altenmarkt im Salzburger Land entstand die Therme Amade. Mit dem Büro Gollwitzer Architekten erarbeiteten wir Planungsabschnitte, Flächenberechnungen und 3D Perspektiven. Die Dachfaltung und die Leimbinderkonstruktion bietet im Innenraum abwechslungsreiche Raumabfolgen und Ausblicke auf die Berge.

Pergola

Entwurf: 2006

Fertigstellung: 2007

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entstand ein neuer Freiraum, der sich an das bestehende Gebäude harmonisch anbindet und den Mehrwert durch sein schlichtes Design unterstreicht. Die Pergola dient nicht nur als überdachter Freiraum, sondern fungiert ebenfalls als Erweiterung des Wohnraums.

Haus Brand

Fertigstellung: 2011

Schlichte und zugleich effektive Eingriffe und Umbauten am Bestand heben das Reiheneckhaus hervor. Der Entwurf beinhaltet Detailplanungen im raumbildenden Ausbau sowie eine neue Fassadengestaltung.

TU visibility

Fertigstellung: 2011

Der Haupteingang der Technischen Universität München sollte im Zuge der Renovierungsarbeiten verbessert und deutlicher ablesbar werden. Mit Richard Horden von hordencherrylee architects aus London erarbeiteten wir Lösungen und ein neues Architekturkonzept. Die neue Gestaltung sieht ein Vordach, einen neuen Porter, neue Bodenbeläge und ein neues Wegeleitsystem gemäß der TUM CI vor.

Tea Table

Prototyp: 2011

Der TeaTable, dessen Formensprache sich an der traditionellen, japanischen Holzbaukunst orientiert, besticht besonders mit seiner einfachen Konstruktion und seiner Nachhaltigkeit durch das Material Holz.

BMW Group

Projekte: 2006 - 2013

2D Plandarstellung und 3D Visualisierung. Für die International Building Consultancy der BMW Group wurden zahlreiche Projekte in den Bereichen Neuplanung und Umstrukturierung bearbeitet. Zentraler Punkt der Projekte war es, das Produkt und die Arbeitsprozesse in den Fokus der Architektur zu setzen und der klaren Struktur der BMW Corporate Identity Folge zu leisten.

Arundel Great Court

Entwurf: 2009

An der Uferpromenade der Themse wurde ein exklusives Wohn- und Hotelgebäude mit HordenCherryLee und Land Securities entworfen und geplant. Hierbei wurde insbesondere großer Wert auf den städtebaulichen und historischen Kontext gelegt. Das Gebäude fungiert mit seiner Position zwischen Westminster und der City als Vermittler zwischen der Londoner Tradition und der Moderne. Mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 40.500 m² bietet es Platz für 270 Wohneinheiten inklusive einem 5 Sterne Hotel.

Haus Nicklas

Renovierung: 2011

2D Plandarstellung und 3D Visualisierung. Schlichte und zugleich effektive Eingriffe und Umbauten am Bestand heben das Reiheneckhaus hervor. Der Entwurf beinhaltet Detailplanungen im raumbildenden Ausbau sowie eine neue Fassadengestaltung

Museum Glentleiten

Wettbewerb: 2013

Friedrichstrasse

Eingabeplanung: 2011

Dachausbau mit zwei Wohneinheiten. Schlichte und zugleich effektive Eingriffe und Umbauten am Bestand heben das Stadthaus hervor. Der Entwurf beinhaltet Detailplanungen im raumbildenden Ausbau sowie eine neue Fassadengestaltung.

Studio19

Umbau: 2009

Büro Innenausbau. Die Aufgabe bestand darin eine klassische Altbauwohnung in ein modernes und funktionales Büro umzuwandeln. Hierbei spielt die Farbe Weiß und ihr facettenreiches Lichtspektrum eine zentrale Rolle. So dient der Eingangsbereich mit seinem hellen und klaren Weiß, das direkt von der Decke auf den Besucher strahlt, als Filter zwischen der Stadt und dem Studio. Die Bibliothek und der Ausstellungsraum sind in ein warmes Weiß getaucht. Der Arbeitsraum dient mit seinem neutralen Weiß und einer gleichmäßigen Ausleuchtung als Besprechungsraum und Computerarbeitsplatz.

Green Energy

Konzept: 2010

Müllerstrasse

Wettbewerb: 2007

Der, durch seine exklusive Lage, erhaltenswerte Turm wurde bis auf die Tragstruktur entkernt, in ein Hotel und Wohngebäude umgeformt und mit einer neuen Fassade versehen. Der restliche Bestand wurde wegen seiner schlecht nutzbaren Gebäudetypologie entfernt. Das somit freie Areal bietet nun Platz für Wohnraum, Büros und kommerzielle Einrichtungen. Die neue Bebauung orientiert sich an der städtebaulichen Körnung des Gebiets und nimmt die vorhandene Dachlandschaft des Glockenbachviertels auf, spielt mit ihr und formt sie zu einer Neuinterpretation.

PastaBOX

Entwurf: 2007

Die PastaBOX ist eine modulare Küche mit vielen Variationsmöglichkeiten. Sie dient als Raumteiler, der den Raum in eine Küchen- und eine Wohnseite zoniert. Die Küchenfunktion tritt ausschließlich bei ihrer Nutzung in Erscheinung. Die Module für das Zubereiten, Kochen, Essen und Verstauen lassen sich je nach Gebrauch herausziehen und nutzen. Die PastaBOX kann freistehend, einseitig angebunden oder in die Wand integriert aufgestellt werden und ist somit höchst variabel und passt sich unterschiedlichen Raumgegebenheit an.

Tonhalle Birkfeld

Wettbewerb: 2010

Die neue Tonhalle gliedert sich an die Peter Rosegger Halle und bettet sich unauffällig in das städtebauliche Bild von Birkfeld ein. Es entsteht eine Erweiterung mit eigenem Charakter, ohne das Gesamtbild zu stören. Die Idee der Fassade basiert auf der Lehre der Akustik. Der Entwurf beinhaltet einen neuen Konzert- und Veranstaltungssaal, ein Foyer, einen Steg, ein Kellergeschoß, sowie alle nötigen Nebenräume. Man befindet sich im Inneren eines begehbaren Klangkörpers mit Blick über Kärnten.

24Seven

Entwurf: 2008

Der Campus Garching der TU München soll eine neue Identität bekommen. Die „Neue Mitte“ bildet einen zentralen Platz, der als Plattform, Treffpunkt und Aufenthaltsort dient. Durch den vorhandenen U-Bahn Anschluss wird der Campus an München und die weiteren Standorte der TU München angebunden. Die neuen Raumkanten interagieren mit der umgebenden Struktur von Gebäuden und Freiräumen. An der „neuen Mitte“ fächern sich vier Türme auf eine Höhe von 70 Metern dynamisch empor. Sie versinnbildlichen die vier Säulen des HighTech Standorts Campus Garching: Lehre, Forschung, Institute und Wohnen.

Therme Günzburg

Entwurf: 2009

Neben dem bekannten LEGOLAND bei Günzburg soll ein neues Thermalbad mit angeschlossenem Hotel entstehen und für die Region eine weitere Attraktion entstehen. In Zusammenarbeit mit Gollwitzer Architekten wurden bestehende Konzepte überprüft und ein eigenständiger Entwurf entwickelt. Die einprägsame Gebäudehülle unterstreicht den Charakter der Therme mit Wellenbecken, Sonnendeck und Saunalandschaft.

Studio
File Icons

Das Büro TE5T ARCHITEKTEN ging im Herbst 2010 aus dem 2003 gegündeten TE5T Team und dem seit 2009 bestehenden TE5T Planungsbüro hervor. TE5T ARCHITEKTEN mit Sitz in München wird von den zwei Partnern Sebastian Uhl und Fabio Wendnagel geführt. Die Entwicklung und Umsetzung von innovativen, funktionalen, prägnanten, energie- und kosteneffizienten Gebäuden, sowie die Gestaltung eines anspruchsvollen und hochwertigen Designs stehen im Vordergrund der Arbeit. Wir führen unser Büro mit direktem Informationsaustausch, um die Effektivität und die Leistungsfähigkeit unserer Arbeit zu gewährleisten. Unser Bestreben ist Ästhetik und Funktion in Einklang zu bringen.


TE5T ARCHITEKTEN - Uhl | Wendnagel PartGmbB

Romanstr. 20

80639 München

T: +49 89 38 66 70-50 - F: -51

mail@te5t.com

www.te5t.com

ollow us


Team seit 2003:

Christopher Saller

Flo Dirschedl

Georg Stiebel

Henry Rist

Lutz Kögler

David Studer

Dinko Banozic

Hélène Rivière

Kathrin Geisen

Krisztina Bajtai

Maria-Therese Walter

Michael Huber

Jonathan Brügmann

Lennart Abelmann-Brockmann

Theresa Wahler

Michael Kühnel

Darko Pećanac

Andreia Magdalin

Andrea Hegedus

Stephanie Hillreiner

Florian Hirschel

Marie Reinberger

File Icons

Sebastian Uhl

Dipl.Ing.(Univ.) Architekt

uhl@te5t.com

 

Geboren:

1980 in München

 

2001

Studium an der TU München

2003

Gründung von TE5T Team

2004

Architekturbüro Holodeck, Wien

2005

Erasmusstipendium an der TU Wien

2006

Planungsbüro TE5T - Rist | Saller | Uhl | Wendnagel GbR

2007

Lehrstuhl für Haustechnik Professor Hausladen, TU München

2008

Diplom an der TU München

2008

Architekturbüro Horden CherryLeeArchitects, London

2009

TE5T Planungsbüro - Uhl | Wendnagel GbR

2010

TE5T ARCHITEKTEN - Uhl | Wendnagel GbR

2018

TE5T ARCHITEKTEN | Uhl Wendnagel PartGmbB

File Icons

Fabio Wendnagel

Dipl.Ing.(Univ.) Architekt

wendnagel@te5t.com

 

Geboren:

1979 in München

 

2001

Studium an der TU München

2003

Gründung von TE5T Team

2005

Erasmusstipendium an der TU Wien

2006

Planungsbüro TE5T - Rist | Saller | Uhl | Wendnagel GbR

2006

Architekturbüro Fink + Jocher, München

2007

Lehrstuhl für Haustechnik Professor Hausladen, TU München

2008

Diplom an der TU München

2008

Architekturbüro Horden CherryLeeArchitects, London

2009

TE5T Planungsbüro - Uhl | Wendnagel GbR

2010

TE5T ARCHITEKTEN - Uhl | Wendnagel GbR

2018

TE5T ARCHITEKTEN | Uhl Wendnagel PartGmbB